Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SERCA

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: sarcoplasmic endoplasmic reticulum calcium-transporting ATPase

1 Definition

Als SERCA bezeichnet man eine Calciumpumpe (ATPase) des sarkoplasmatischen und endoplasmatischen Retikulums.

2 Biochemie

SERCA katalysiert unter Hydrolyse von Adenosintriphosphat (ATP) den primär aktiven Transport von Ca2+-Ionen in das sarkoplasmatische oder endoplasmatische Retikulum. Die Aktivität von SERCA wird durch Phospholamban (PLB) reguliert. Die Anlagerung von PLB unterdrückt die Aktivität von SERCA. Bei beta-adrenerger Stimulation der Zelle wird PLB durch cAMP-abhängige Proteinkinasen phosphoryliert. Dadurch dissoziiert der Verband und die Aktivität der SERCA wird enthemmt, was die Ca2+-Aufnahme steigert.

PLB scheint das gleiche auch in der glatten Muskulatur zu tun. Siehe PLB-Artikel.
#2 am 17.11.2017 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Phospholamban gibt es nur in den Herzmuskelzellen, laut Doc Check und Wikipedia. Gibt es in der glatten Muskulatur auch ein Molekül, welches die Aktivität der SERCA hemmt/reguliert?
#1 am 14.11.2017 von Elena Ziegler Ruiz (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.25 ø)

12.031 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: