Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Reithosenanästhesie

Englisch: saddle anesthesia

1 Definition

Als Reithosenanästhesie bezeichnet man einen Sensibilitätsverlust (Anästhesie) der Genital- und Gesäßregion, sowie der Oberschenkelinnenseiten.

2 Ätiologie

Ursächlich ist eine Läsion der Nervenwurzeln im Bereich der Sakralsegmente S2 (S3) bis S5 in Folge eines tiefen Querschnittssyndroms:

Häufig treten in Kombination mit der Reithosenanästhesie als weitere Ausfallerscheinungen eine Harn- bzw. Stuhlinkontinenz und Impotenz, sowie ein Ausfall des Analreflexes auf.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2020 um 21:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.64 ø)

55.973 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: