Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Peptidyltransferase

1 Definition

Die Peptidyltransferase ist ein Ribozym, das im Rahmen der Proteinbiosynthese im Ribosom Peptidbindungen zwischen den Aminosäuren katalysiert. Sie verkettet die Aminosäuren, die während der Translation von den t-RNAs geliefert werden.

2 Pharmakologie

Das heute nur noch in Spezialfällen mit Ausnahmeindikation angewandte Chloramphenicol hemmt die Peptidyltransferase an der 50S-Untereinheit des bakteriellen Ribosoms. Die verminderte Translation ist die Grundlage seiner bakteriostatischen Wirkung.

Das fungizide Antibiotikum Cycloheximid hemmt die Peptidyltransferase an der 60S-Untereinheit des Ribosoms, was zu ihrer Blockierung führt. Das löst eine Wachstumshemmung und letztlich den Tod der Zelle aus.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

10.911 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: