Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paracystium

Synonyme: Parazystium, Blasenpfeiler

1 Definition

Das Paracystium ist das aus Kollagenfasern und Fettgewebe bestehende, lockere Bindegewebe, das die Harnblase umgibt. Es dient der latero-lateralen Aufhängung von Harnblase und Urethra im kleinen Becken und ist stark von Venen durchzogen, die den Plexus venosus vesicalis bilden.

2 Anatomie

Das Paracystium ist lateral vom Musculus transversus abdominis, kaudal vom Musculus levator ani und kranial vom Peritoneum parietale begrenzt. Es führt die Arteria vesicalis superior und die Blasennerven zur Blase.

Weitere Bindegewebezonen im Bereich des kleinen Beckens sind:

Fachgebiete: Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Januar 2021 um 12:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.67 ø)

Copyright ©2023 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: