Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pankreatin

Handelsnamen: Pankreatan®, Pangrol®, Pankreoflat®, Enzym Lefax forte® u.v.a.
Englisch: pancreatine

1 Definition

Pankreatin ist ein Gemisch aus diversen Enzymen bzw. enzymatisch aktiven Verbindungen, die aus dem Pankreas von Hausschweinen isoliert und extrahiert werden und bei Erkrankungen des exokrinen Pankreas substituiert werden können.

2 Bestandteile

Pankreatin besteht aus einer Vielzahl verschiedener biochemischer Moleküle. Die therapeutisch relevanten und in höchster Konzentration vorliegenden Stoffe sind:

3 Gewinnung

Die für die Isolation von Pankreatin notwendigen Bauchspeicheldrüsen von Hausschweinen fallen reichlich bei der Produktion von Schweinefleisch an. Dabei unterliegen sie strengen Kontrollen in Bezug auf mögliche Kontaminationen mit Keimen oder Verderblichkeit. Das Pankreatin wird aus dem Pankreas extrahiert, gereinigt und anschließend getrocknet. Endprodukt ist ein bräunliches Pulver, welches gut in Wasser löslich ist.

4 Anwendung

Oral in Form säureresistenter Kapseln.

5 Anwendungsgebiete

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

7.547 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: