Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Omentum minus (Veterinärmedizin)

Synonym: kleines Netz

1 Definition

Das Omentum minus ist eine Peritonealduplikatur, welche die Leber mit dem Magen verbindet. Es ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Das Omentum minus verbindet die Leberpforte (Porta hepatis) mit der kleiner Krümmung (Curvatura minor) des Magens und dem Anfangsabschnitt des Duodenums. Aufgrund der unterschiedlichen Ansatzstellen kann das Omentum minus in zwei Teile gegliedert werden:

Im rechten freien Rand des kleinen Netzes verlaufen die Vena portae, die Arteria hepatica und der Ductus choledochus. Der rechte Rand bildet gleichzeitig den ventralen Rand des Foramen omentale (Foramen epiploicum). Die Anheftungsstelle auf der linken Seite reicht bis an die kleine Krümmung des Magens sowie an den Bauchteil (Pars abdominalis) des Ösophagus.

Aufgrund der unterschiedlichen Ausbildung des Verdauungssystems der Wiederkäuer, wird das Omentum minus gesondert beschrieben.

siehe Artikel: Omentum minus (Wiederkäuer)

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Eingeweide. lehrbuch der anatomie der Haustiere 2. Vol. 2. Georg Thieme Verlag, 2004.
  • Geyer, Hans, Uwe Gille. Anatomie für die Tiermedizin. Ed. Franz-Viktor Salomon. Enke-Verlag, 2005.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

126 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: