Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nuclei mediales thalami

Synonym: Nuclei mediales

1 Definition

Die Nuclei mediales thalami sind medial gelegene Kerngebiete des Thalamus, die in enger Verbindung zum Frontallappen stehen.

2 Topographie

Der wichtigste Kern der Nuclei mediales thalami ist der Nucleus mediodorsalis, der sich zwischen den Nuclei mediani (Mittellinienkerne) und der Lamina medullaris interna befindet. Er gliedert sich in ein antero-medial gelegenes großzelliges Kerngebiet (Pars magnocellularis medialis) und ein postero-lateral gelegenes, weiter ausgedehntes kleinzelliges Kerngebiet (Pars parvocellularis lateralis).

3 Afferenzen und Efferenzen

3.1 Verbindungen der Pars magnocellularis medialis

Das großzellige Kerngebiet ist eine Umschaltstelle im olfaktorischen System. Afferenzen kommen von der Area piriformis und vom Corpus amygdaloideum, zudem aus der Pars reticularis der Substantia nigra und aus dem Pallidum. Die Efferenzen ziehen zum rostralen Frontallappen, hierbei v. a. zum orbitofrontalen Kortex, sowie zu rostralen Anteilen des Gyrus cinguli.

3.2 Verbindungen der Pars parvocellularis lateralis

Das kleinzellige Kerngebiet erhält die gleichen Afferenzen wie das großzellige Kerngebiet, darüber hinaus bekommt es Zuflüsse vom Mittelhirn (Tegmentum und Colliculus superior). Seine Efferenzen ziehen zum Frontallappen, und zwar zu dessen medialen und lateralen Bereichen.

4 Pathologie

Eine Zerstörung des Nucleus mediodorsalis äußert sich in ähnlichen Symptomen, wie sie für eine Läsion des präfrontalen Kortex (nach Unfall oder Lobotomie) typisch sind: gesteigerte Aggression und Anspannung, verringerte Angst und Merkfähigkeit (Amnesie), außerdem Verwirrtheitszustände. Schizophrenien scheinen mit einer Degeneration dieses Kerns einherzugehen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

7.672 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: