Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nierenersatzverfahren

1 Definition

Nierenersatzverfahren ist ein Oberbegriff für unterschiedliche Therapieansätze, um die Funktion der Niere bei partiellem oder totalem bzw. bei temporärem oder dauerhaften Verlust zu ersetzen.

2 Verfahren

Unter die Nierenersatzverfahren fallen:

Nierenersatzverfahren können intermittierend (3-5 Stunden alle 1-2 Tage) oder kontinuierlich (24 Stunden über mehrere Tage) durchgeführt werden.

Die endokrinen Funktionen der Niere (z.B. die Produktion von Erythropoietin) können über diese Verfahren nicht ersetzt oder imitiert werden.

siehe auch: kontinuierliche Nierenersatzverfahren

Fachgebiete: Nephrologie

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Oktober 2015 um 10:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.67 ø)

19.576 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: