Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus glutaeus cranialis (Veterinärmedizin)

Synonyme: N. glutaeus cranialis, N. gluteus cranialis

1 Definition

Der Nervus glutaeus cranialis ist ein Nerv des Plexus sacralis und bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Der Nervus glutaeus cranialis geht kranial vom Truncus lumbosacralis ab und zieht zusammen mit der Arteria glutaea cranialis in Richtung der Gesäßmuskeln. Er entspringt aus den Segmenten L5 (L6 beim Hund) bis S1.

Der Nervus glutaeus cranialis ist für die motorische Versorgung folgender Muskeln zuständig:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band IV: Nervensystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

61 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: