Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nasenskelett

Synonyme: knöcherne Nase, Nasus osseus
Englisch: nasal skeleton

1 Definition

Das Nasenskelett ist die feste, knöcherne Grundlage der Nase und bildet zusammen mit den flexiblen Nasenknorpeln (Cartilagines nasi) das Nasengerüst.

2 Anatomie

An der Bildung des Nasenskeletts sind folgende Schädelknochen beteiligt:

Der vom Nasenskelett umschlossene Hohlraum bildet einen großen Teil der Nasenhaupthöhle. Er wird rostral von der Apertura piriformis markiert, dorsal von den Choanen. Am Übergang vom Nasenrücken zur Stirn findet sich die Sutura nasofrontalis, welche die so genannte Nasenwurzel (Radix nasi) markiert.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Im erweiterten Sinn ja, da die Crista sphenoidalis des Keilbeins einen kleinen Teil des Nasenseptums bildet. Leider habe ich in der einschlägigen Literatur nichts dazu gefunden. Wenn Du eine Quelle hast, dann bitte im Text ergänzen.
#2 am 19.07.2017 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Müsste Os sphenoidale nicht noch hinzu gefügt werden oder befindet sich dies bereits im Nasopharynx?
#1 am 12.07.2017 von Sybille Geelhaar (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
2 Wertungen (4 ø)

17.620 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: