Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nasenknorpel

Synonym: Cartilagines nasi
Englisch: nasal cartilage

1 Definition

Der Nasenknorpel ist der aus hyalinem Knorpel bestehende Anteil des Nasengerüsts, der neben dem Nasenskelett für die Formgebung der Nase veranwortlich ist.

2 Anatomie

Der Nasenknorpel ist kein zusammen hängendes Knorpelgebilde, sondern setzt sich aus mehreren einzelnen Knorpelelementen zusammen, die mit Ausnahme des Septumknorpels paarig vorliegen:

Inkonstant kommt beim Menschen auch noch ein weiterer Nasenknorpel, die Cartilago vomeronasalis (Jacobson-Knorpel) vor.

3 Funktion

Der Nasenknorpel dient der Formgebung der Nase und verhindert, dass die Weichteile der äußeren Nase beim Ein- und Ausatmen den Luftstrom verlegen. Durch seine Flexibilität schützt der Nasenknorpel die exponiert liegende Nase vor Verletzungen.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 13. August 2008 um 15:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
14 Wertungen (4.14 ø)

28.531 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: