Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mundbucht

Synonym: Stomatodaeum, Stomodeum, Stomodaeum
Englisch: stomodeum, stomatodeum, stomatodaeum

1 Definition

Als Mundbucht bezeichnet man einen Hohlraum des primitiven humanen Embryos, der ektodermaler Herkunft ist. Aus ihr entwickelt sich das Epithel der Mundhöhle sowie die Stirnwulst und die je zwei Ober- und Unterkieferwülste.

2 Entstehung

Die Mundbucht entsteht unmittelbar nach der Abkrümmung des Embryos ziemlich genau in der Mitte zwischen den Anlagen für Herz und Gehirn. Bis zur 3. Schwangerschaftswoche besteht durch die Rachenmembran eine anatomische Trennung zum entodermalen Schlunddarm. Etwa zu Beginn der 4. SSW reißt die Rachenmembran ein und es besteht fortan eine Verbindung zwischen Mundbucht und primitivem Darm.

3 Weitere Entwicklung

Etwa ab der 5. SSW entstehen Stirnwulst, sowie die jeweils zwei Ober- und Unterkieferwülste. Diese dienen der späteren Formbildung des Gesichtes. Die zu Beginn noch zur Mundbucht gehörende Rathke-Tasche wird später abgeschnürt und dient der Entwicklung der Adenohypophyse.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

7.148 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: