Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mundatmung

Englisch: oral respiration, mouth breathing

1 Definition

Die Mundatmung ist die Form der Atmung, bei der die Luft über den Mund bzw. die Mundhöhle in die Lungen eingesogen wird.

2 Physiologie

Bei der Mundatmung wird die Luft durch die Mundhöhle geleitet und streicht dort an der Mundschleimhaut entlang. Erst danach gelangt sie über den Rachen und die unteren Atemwege, d.h. die Luftröhre und die Bronchien, in die Lunge.

Da die Atemluft bei der Mundatmung nicht dem physiologischen Weg folgt, wird sie im Gegensatz zur Nasenatmung nicht suffizient aufgewärmt, angefeuchtet und gereinigt. Dadurch kann es zu einer Austrocknung der nachfolgenden Atemwegspassagen kommen, die das Entstehen einer Pharyngitis oder eines Atemwegsinfekts begünstigt.

Tags: ,

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
13 Wertungen (2.54 ø)

10.191 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: