Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Minimale alveoläre Konzentration

Abkürzung: MAC, MAC-Wert
Englisch: minimum alveolar concentration

1 Definition

Die minimale alveoläre Konzentration, abgekürzt MAC-Wert, ist definiert als diejenige alveoläre Konzentration eines Inhalationsnarkotikums, bei der die Hälfte der Patienten nicht mehr auf einen Schmerzreiz (z.B. Hautschnitt) reagieren. Sie wird prozentual als Anteil der zugeführten Atemluft (Vol. %) angegeben.

2 Pharmakologie

Die minimale alveoläre Konzentration ist somit ein Maß für die Wirkungsstärke eines Inhalationsnarkotikums. Je niedriger die erforderliche minimale alveoläre Konzentration eines Inhalationsnarkotikums ist, desto potenter ist es.

3 Beispiele

Folgende Tabelle listet beispielhaft verschiedene Inhalationsanästhetika und deren MAC-Wert beim Menschen sowie verschiedenen Tieren auf:[1]

Spezies Halothan Isofluran Sevofluran Desfluran Lachgas
Mensch 0,76 % 1,2 % 1,93 % 6,99 % 105 %
Hund 0,87 % 1,3 % 2,3 % 7,2 % 188-297 %
Katze 1,6 % 1,6 % 2,6 % 7,6 % 255 %
Pferd 0,9 % 1,3 % 2,3 % 7,6 % 190-205 %

4 Quelle

  1. Alex Dugdale. Veterinary Anaesthesia: Principles To Practice. Wiley-Blackwell-Verlag, 2010

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Oktober 2019 um 18:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.4 ø)

44.355 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: