Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mechanische Hämolyse

1 Definition

Eine mechanische Hämolyse tritt auf, wenn Erythrozyten in der Blutbahn durch mechanische Einflüsse zerstört werden. Findet diese Zerstörung in einem größeren Umfang statt, kann sie zu einer hämolytischen Anämie führen.

2 Ursachen

Mechanische Ursachen für die Zerstörung von Erythrozyten sind z.B.:

Eine mechanische Hämolyse kann auch bei der Blutentnahme auftreten, wenn zu hoher Sog angewendet wird.

3 Labordiagnostik

Neben den üblichen Hämolyseparametern (z.B. erhöhte Retikulozytenzahl, vermindertes Haptoglobin) finden sich bei der mechanischen Hämolyse meist Fragmentozyten im Blutausstrich.

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Dezember 2020 um 13:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

138 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: