Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Makrozyt

von griechisch: makros - groß
Englisch: macrocyte

1 Definition

Als Makrozyten bezeichnet man vergrößerte Erythrozyten. Tritt neben der Vergrößerung auch eine Formveränderung ein, spricht man von Megalozyten.

2 Zytologie

Meist wird ab einem Durchmesser von mehr als 9 bis 10 µm von einem Makrozyten gesprochen. Die Grenzwerte sind jedoch in der Literatur nicht einheitlich angegeben. Retikulozyten sind immer makrozytär.

3 Labor

Bei einer Makrozytose verschiebt sich die Price-Jones-Kurve nach rechts. Das MCV ist meist auf mehr als 100 fl erhöht. Damit einhergehend kann auch die absolute Menge an Hämoglobin in einem Erythrozyten ansteigen (MCH), sodass die Zelle dann als hyperchromer Makrozyt bezeichnet wird. Bei einigen hämatologischen Erkrankungen können die Makrozyten jedoch auch normochrom sein. Hypochrome Makrozyten kommen nicht vor.

4 Vorkommen

Makrozyten treten u.a. auf bei

siehe auch: makrozytär

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.36 ø)

15.544 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: