Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum patellae

Synonyme: Knieband, Kniescheibensehne, Patellarsehne
Englisch: patellar ligament

1 Definition

Das Ligamentum patellae ist ein breites derbes Band, das vom unteren Pol der Kniescheibe (Patella) zur Tuberositas tibiae an der Vorderseite des Schienbeins zieht.

2 Hintergrund

Das Ligamentum patellae ist etwa 5 cm lang. Sein proximales Ende inseriert am Apex und den benachbarten Rändern der Patella, sowie auf der rauhen Vertiefung an ihrer Rückseite. Das distale Ende strahlt in die Tuberositas tibiae ein. Die oberflächlichen Fasern des Bandes ziehen über die Front der Kniescheibe und stellen eine Verlängerung der Sehnenfasern des Musculus quadriceps femoris dar.

Die lateralen und medialen Anteile der Quadrizepssehne ziehen an der Patella vorbei und inserieren zu beiden Seiten der Tuberositas tibiae. Sie verstärken mit ihren Faserzügen die Gelenkkapsel und das mediale und laterale Seitenband des Kniegelenks. Die Rückseite des Ligamentum patellae ist von der Synovia durch einen großen infrapatellaren Fettkörper, das Corpus adiposum infrapatellare (Hoffa-Fettkörper) getrennt. Am Tibiakopf wird das Ligament durch einen Schleimbeutel, die Bursa infrapatellaris, unterfüttert.

Obwohl es keine direkte Verbindung zu einem Muskel besitzt, kann man das Ligamentum patellae auch als Sehne bezeichnen. Man versteht es dann als Verlängerung der Ansatzsehne des Musculus quadriceps femoris, in welche die Patella als Sesambein eingelassen ist.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.56 ø)

51.969 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: