Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kopfganglion

Englisch: head ganglion

1 Definition

Als Kopfganglien bezeichnet man Ansammlungen von Nervenzellkörpern (Ganglien), die im Bereich des Kopfes lokalisiert sind. Im engeren Sinn sind damit vor allem die vier parasympathischen Kopfganglien gemeint.

2 Parasympathische Kopfganglien

Im Gesichtsschädel (Viscerocranium), gibt es vier parasympathische Kopfganglien:

Sie besitzen jeweils eine parasympathische, sympathische und sensible Wurzel, wovon nur die parasympathische umgeschaltet werden. Ihre Aufgabe ist die Innervation aller Kopfdrüsen bzw. der inneren Augenmuskeln.

siehe Hautpartikel: parasympathisches Kopfganglion

3 Weitere Kopfganglien

Neben den parasympathischen Ganglien finden sich im Kopfbereich, insbesondere im Verlauf einzelner peripherer Nerven noch weitere Ganglien, zum Beispiel:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.33 ø)

42.847 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: