Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Konkave Vorderwand (Wiederkäuer)

Synonyme: Konkave Dorsalwand, RE
Englisch: concave dorsal wall

1 Definition

Die konkave Vorderwand ist eine bei Wiederkäuern auftretende pathologische Klauendeformation infolge einer chronischen Klauenrehe.

2 Ätiologie

Eine konkave Vorder- bzw. Dorsalwand entwickelt sich infolge einer langfristig andauernden subklinischen, subakuten bzw. akuten Klauenrehe. Die konkave Vorderwand und die gleichzeitig auftretenden divergierenden Hornringe sind ein typisches Zeichen einer chronischen Erkrankung der distalen Gliedmaße.

Damit sich eine konkave Vorderwand ausbilden kann, muss während des Krankheitsverlaufs ein Absinken bzw. eine Rotation des Klauenbeins im Hornschuh stattgefunden haben.

3 Pathogenese

Eine Formveränderung der Klaue aufgrund einer chronischen Klauenrehe ist durch folgende pathologischen Vorgänge gekennzeichnet:

  • Da das Klauenbein zunehmend absinkt, geht die Verbindung zwischen Wandhorn und Wandlederhautlamellen verloren.
  • Infolge der Substanzverluste bilden sich im Horn Spalten aus, sodass es zu einer Verbreiterung der Klaue kommt.
  • Da die Hornspalten mit weichem Blättchenhorn aufgefüllt werden, kommt es zu einer deutlichen Verbreiterung der weißen Linie (Linea alba unguis).

Bei chronischen Klauenrehen findet man häufig qualitativ minderwertiges Sohlen- und Wandhorn, Sohlenblutungen, Doppehlsohlen, Weiße-Linien-Defekte sowie Klauenspitzen- und Sohlengeschwüre. In seltenen Fällen entwickelt sich eine konkave Vorderwand in Verbindung mit einer Bockklaue. Diese Formveränderung der Vorderwand ist nicht die Folge einer chronischen Klauenrehe, sondern entsteht aufgrund einer geänderten Druckeinwirkung auf die Kronlederhaut infolge eines anderen schmerzhaften Prozesses.

4 Klinik

Die Vorderwandkontur ist - je nach Grad - konkav geformt und mit divergierenden Hornringen durchzogen.

5 Therapie

Um ein weiteres Fortschreiten der Klauenrehe zu verhindern, müssen die ursächlichen Auslöser unterbunden werden (Fütterung optimieren, Primärerkrankungen behandeln). Durch eine gezielte, langwierige und fachgemäße Klauenpflege wird versucht, ein weiteres Fortschreiten der Klauendeformation zu unterbrechen.

Pathologische Klauenformen können durch Klauenpflege nicht mehr in physiologische Klauen verwandelt werden.

6 Quellen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: