Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Komplementdiagnostik

1 Definition

Die Komplementdiagnostik umfasst den Nachweis von Komplementfaktoren (C3, C4, Immunkomplexe, C1-Esterase-Inhibitor) aus Plasma oder Serum sowie den CH50-Test.

2 Material

Für die Diagnostik werden 5 ml frisches Serum benötigt. Bei Untersuchung des C1-Esterase-Inhibitors wird zusätzlich Citratplasma benötigt.

3 Referenzbereiche

Parameter Referenzbereich
CH50 19,5-60,0 U/ml
C3 88-228 mg/dl
C4 16-47 mg/dl
C1q 0,05 - 0,25 g/l
C1-Esterase-Inhibitor 15–35 mg/dl

4 Interpretation

Erhöhte Werte liegen insbesondere im Rahmen von Akute-Phase-Reaktionn vor. Zu erniedrigten Werten kommt es bei Immunkomplexerkrankungen, bei hereditärem Mangel an Komplementfaktoren sowie im Rahmen nicht-immunkomplexbedingter Erkrankungen (z.B. chronische Entzündungen, Neoplasien)

C1-Esterase-Inhibitor C1q C3 C4 Erkrankungen
erniedrigt erniedrigt
erniedrigt erniedrigt
  • lymphoproliferative Erkrankungen
erniedrigt
erniedrigt erniedrigt
erniedrigt
erniedrigt
  • Abwehrschwäche
  • Glomerulonephritis
  • Leberzellschaden
erhöht erhöht

5 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 16.03.2021

Fachgebiete: Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 16. März 2021 um 19:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: