Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Klassifikation nach Hunt und Hess

Definition

Die Klassifikation nach Hunt und Hess wird zur Einteilung des Schweregrades von Subarachnoidalblutungen anhand der Klinik eingesetzt und gibt ausserdem eine Einschätzung über die Prognose des Patienten.

Grad Symptome perioperative Mortalität
1 Asymptomatisch oder geringe Nacken- und Kopfschmerzen 0-5%
2 Mäßige bis schwere Kopfschmerzen, Nackensteife, keine neurologischen Ausfälle, außer Hirnnervenlähmungen 1-10%
3 Schläfrigkeit, Verwirrtheit oder leichte fokale Ausfälle 10-15%
4 Stupor, mäßige bis schwere Hemiparese, evtl. Dezerebrationsstarre und vegetative Störungen 60-70%
5 Tiefes Koma, Dezerebrationsstarre, moribundes Aussehen 70-100%

Gebräuchlicher ist heutzutage die Klassifikation, welche durch die "World Federation of Neurosurgical Societies" herausgegeben wird.

Fachgebiete: Neurochirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

58.479 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: