Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Klappenstenose

Synonyme: Herzklappenstenose, Herzklappenverengung

1 Definition

Als Klappenstenose wird die pathologische Verengung einer Herzklappe bezeichnet, die hämodynamisch durch eine unzureichende Klappenöffnung mit reduzierter Auswurfleistung (Ejektionsfraktion) gekennzeichnet wird.

siehe auch: Herzklappenfehler

2 Ätiologie

Meistens entsteht eine Herzklappenstenose durch Verkalkungen (Sklerose), Entzündungsprozesse und entsprechende Umbauvorgänge, etwa 10% sind angeboren.

Wichtige Ursachen von erworbenen Herzklappenfehlern sind:

Bei Entstehung über einen langen Zeitraum können Herzklappenfehler durch Anpassungen des Herzen (z.B. Hypertrophie) hämodynamisch kompensiert werden. Bei plötzlicher Entwicklung (z.B. Endokarditis) sind die Möglichkeiten der Kompensation eingeschränkt, es resultiert ein akuter Verlauf.

3 Formen

Je nach betroffener Herzklappe unterscheidet man:

Innerhalb der verschiedenen Klappenstenosen unterscheidet man gering-, mittel- oder hochgradige Stenosen.

Tags: , ,

Fachgebiete: Herzchirurgie, Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.8 ø)

29.113 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: