Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glutamatzyklus

Synonyme: Glutamat-Zyklus, Glutamat-Glutamin-Zyklus

1 Definition

Als Glutamatzyklus wird sowohl die Umwandlung und der Transport des Neurotransmitters Glutamat im zentralen Nervensystem als auch ein Entgiftungsprozess von Ammoniak in der Leber beschrieben.

1.1 Nervensystem

Der Glutamatzyklus im Nervensystem (häufig auch als Glutamat-Glutamin-Zyklus bezeichnet) findet in Neuronen und Gliazellen statt. Glutamat wird über die Membrantransporter EAAT1 und EAAT2 von Astrozyten aus dem synaptischen Spalt aufgenommen und mithilfe der Glutaminsynthetase zu Glutamin umgewandelt. Von dort kann Glutamin über Glutamintransporter wieder in die präsynaptische Nervenendigung aufgenommen und durch die Glutaminase zu Glutamat umgewandelt werden. Glutamat wird in Vesikeln der Präsynapse gespeichert und bei Bedarf in den synaptischen Spalt abgegeben.

1.2 Leber

Der Glutamatzyklus in der Leber dient dem Abbau von Ammoniak bei einem Bikarbonatmangel.[1] Die Glutaminsynthetase katalysiert dabei folgende Reaktion:

siehe auch: Ammoniummechanismus

2 Quellen

  1. Pschyrembel Online, Glutamatzyklus, abgerufen am 06.11.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 11. November 2021 um 16:45 Uhr bearbeitet.

Danke für die Anmerkung. Der Artikel wurde überarbeitet, damit die Unterscheidung zwischen den beiden Zuordnungen klarer ist.
#2 vor 3 Tagen von Dr. rer. nat. Janica Nolte (DocCheck Team)
Ich denke man müsste zwei getrennte Artikel erstellen. Einmal Glutamatzyklus (Leber) und Glutamin-Glutamat-Zyklus (Nervensystem).
#1 vor 4 Tagen von Fridolin Bachinger (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

35 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: