Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Probelaparotomie

(Weitergeleitet von Explorative Laparotomie)

Synonym: Explorative Laparotomie
Englisch: exploratory laparotomy, "ex-lap"

1 Definition

Unter einer Probelaparotomie versteht man die operative Eröffnung der Bauchhöhle zu diagnostischen Zwecken, z.B. um die Quelle einer Blutung in den Bauchraum abzuklären.

In der Regel schließt sich an eine Probelaparotomie unmittelbar die eigentliche chirurgische Versorgung an.

2 Indikation

Die Probelaparotomie ist durch bildgebende Verfahren und die minimal-invasive Laparoskopie weitgehend verdrängt worden und wird in der Regel nur noch durchgeführt, wenn auf keine andere Weise eine sichere Diagnosestellung möglich ist.

3 Technik

Bei der Probelaparotomie wird in der Regel ein Medianschnitt entlang der Linea alba gesetzt. Nach Eröffnung des Peritoneums wird sofort nach lebensbedrohlichen Blutungen Ausschau gehalten. Danach werden auf der anterioren, lateralen und superioren Oberfläche der Leber Schwämme positioniert, in gleicher Weise im superioren und lateralen Raum um die Milz. Die Milz- und Leberoberfläche werden auf Einrisse geprüft. Der Darm wird vom Treitz-Band bis zum terminalen Ileum durchlaufen.

Danach wird das Ligamentum gastrocolicum durchschnitten und die Bursa omentalis mit der Rückseite des Magens und dem anterioren Pankreas inspiziert. Wenn notwendig, kann eine linksseitige mediale viszerale Rotation (Mattox-Manöver) durchgeführt werden.

siehe auch: Laparotomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

12.219 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: