Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dottersack

Synonyme: Nabelbläschen, Vesicula umbilicalis
Englisch: yolk sac

1 Definition

Der Dottersack ist ein Ernährungs- und Stoffwechselorgan in der frühen Embryonalphase des Menschen.

2 Aufbau und Funktion beim Menschen

Beim Menschen übernimmt der Dottersack bis zur Ausbildung der Leber Stoffwechselfunktionen und ist die Quelle für die Stammzellen der Hämatopoese. Vom Dottersack leiten sich auch die Zellen der späteren Mikroglia ab.

Im Verlauf einer Schwangerschaft erreicht der Dottersack eine Größe von bis zu 5 mm. Er ist über den Dottergang (Ductus omphaloentericus) mit dem Mitteldarm des Embryos verbunden. Er liegt sonographisch sichtbar ventral des Embryos.

Das Darmrohr des Menschen schnürt sich aus dem Dottersack ab. Als obliterierter Rest der Verbindung zwischen Dottersack und Embryo findet sich das Meckel-Divertikel.

3 Einteilung

Man unterscheidet:

Die verbleibenden Teile des primären Dottersacks bezeichnet man als Exozölzyste.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.67 ø)

58.623 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: