Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dorsale respiratorische Gruppe

Englisch: dorsal respiratory group

1 Definition

Die dorsale respiratorische Gruppe, kurz DRG, ist ein Nervenzellverband, der sich fast über die gesamte Länge der dorsalen Medulla oblongata erstreckt. Er hat eine zentrale Funktion bei der Kontrolle der Atmung.

2 Aufbau

Die dorsale respiratorische Gruppe ist eine Ansammlung von Neuronen, die eine langgestreckte Nervenzellmasse im dorsalen Aspekt der Medulla oblongata bildet. Sie liegt in der Nähe des Zentralkanals und ist Teil des so genannten Atemzentrums.

Die meisten Neuronen der DRG sind im Nucleus tractus solitarii lokalisiert. Dieses Kerngebiet erhält u.a. Afferenzen, die mit dem Nervus glossopharyngeus und dem Nervus vagus laufen. Sie vermitteln Information von den Chemosensoren des Glomus caroticum und der Glomera aortica, von Dehnungsrezeptoren der Lunge und von Barorezeptoren. Ferner erhält die DRG Afferenzen der pontinen respiratorischen Gruppe (PRG). Diese Informationen werden von der dorsalen respiratorischen Gruppe integriert bzw. verarbeitet. Danach geben die Neuronen den Output als Steuerbefehle an die ventrale respiratorische Gruppe (VRG) und an motorische Neuronen der Atemmuskulatur weiter.

3 Funktion

Die dorsale respiratorische Gruppe stimuliert direkt die Inspiration und modifiziert über die VRG den Atemrhythmus und die Atemtiefe.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Juli 2020 um 22:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

324 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: