Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dicrocoeliose (Pferd)

Synonym: Dicrocoelium dendriticum-Infektion beim Pferd

1 Definition

Die Dicrocoeliose des Pferdes ist eine durch den Parasiten Dicrocoelium dendriticum verursachte Erkrankung beim Pferd.

2 Erreger

Die Dicrocoeliose des Pferdes wird durch den geographisch weit verbreiteten und beim Wiederkäuer häufig anzutreffenden Trematoden Dicrocoelium dendriticum (Kleiner Leberegel, Lanzettegel) verursacht.

3 Vorkommen

Beim Pferd treten Infektionen mit Dicrocoelium dendriticum hauptsächlich in Endemiegebieten auf. Esel können ebenfalls befallen sein.

4 Klinik

Klinische Erscheinungen treten selbst bei einem starken Dicrocoelium-Befall nicht auf. Dennoch können die bei Wiederkäuern bekannten pathologischen Veränderungen beim Pferd ebenfalls ausgebildet sein: lokale Epithelverluste, adenomartige Wucherungen der Gallengangsschleimhaut und Fibrose der Gallengangswände.

5 Therapie

Ob ein Befall mit Dicrocoelium dendriticum beim Pferd mit den selben Wirkstoffen behandelt werden kann - wie eine Dicrocoeliose der Wiederkäuer (Albendazol, Netobimin) - ist nicht bekannt.

6 Literatur

  • Boch, Josef, Supperer, Rudolf. Veterinärmedizinische Parasitologie. 6. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Parey Verlag, 2005

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Oktober 2018 um 16:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

60 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: