Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dermanyssidae

Englisch: dermanyssidae

1 Definition

Als Dermanyssidae bezeichnet man eine Familie blutsaugender Ektoparasiten innerhalb der Ordnung Mesostigmata.

2 Taxonomie

3 Vertreter

Zur Familie Dermanyssidae gehören die obligat hämatophagen und temporären Ektoparasiten Dermanyssus gallinae und Liponyssoideus sanguineus (s. Allodermanyssus sanguineus). Diese Milben befallen bevorzugt Geflügel und Säugetiere - können aber auch auf den Menschen übergehen.

4 Bedeutung für den Menschen

Vertreter der Dermanyssidae können als Vektoren verschiedene Krankheitserreger auf Menschen und Tiere übertragen, wie z.B. Rickettsia akari (Erreger der Rickettsienpocken beim Menschen).

5 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: