Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cherubismus

von hebräisch: cherub - Engel
Synonym: Cherubinismus

1 Definition

Unter Cherubismus versteht man eine bilaterale Auftreibung des Unter- oder Oberkiefers.

2 Ätiologie

Die Krankheit weist ein autosomal-dominantes Vererbungsmuster auf. Es wird eine Mutation des Gens SH3BP2 an Genlokus 4p16.3 vermutet. Dieses Gen steuert die Osteoklastentätigkeit.

3 Klinik

Radiologisch findet man multiple Osteolysezonen in den betroffenen Abschnitten. Es kann zur Verdrängung oder Verlagerung von Zähnen kommen. Die Läsionen bilden sich häufig nach der Pubertät zurück. Differentialdiagnostisch ist der Cherubismus von einem multifokalen zentralen Riesenzellgranulom abzugrenzen.

Tags:

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Juli 2021 um 17:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

132 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: