Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CDNA-Bibliothek

Englisch: cDNA library

1 Definition

Eine cDNA-Bibliothek besteht aus der kompletten, in cDNA konvertierten mRNA einer Zelle. Sie eignet sich daher für Untersuchungen der Genexpression.

2 Prinzip

Eine cDNA-Bibliothek enthält durch die Verwendung von mRNA nur die kodierenden Bereiche der DNA. Sie ist dadurch wesentlich kleiner als eine Genbibliothek und spiegelt das Genexpressionsmuster der verwendeten Probe zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder. Diese cDNA-Fragmente werden in Plasmide integriert.

2.1 cDNA Konvertierung

2.2 Klonierung und Transformation

  • An die Enden der cDNA-Fragmente werden synthetische Linker ligiert.
  • Durch diese Linker können die Fragmente in Plasmide integriert werden.
  • Sowohl Linker als auch Plasmid werden dafür mit demselben Restriktionsenzym geschnitten und kombiniert.
  • Das Plasmid wird in ein Bakterium transformiert.

3 Klinik

In der medizinischen Forschung können cDNA-Bibliotheken genutzt werden, um die Genexpression von zwei Proben zu vergleichen. Dies können verschiedene Patienten oder unterschiedliche Behandlungen sein. Durch den Einsatz von Gensonden kann überprüft werden, welche Gene in welcher Probe exprimiert werden.

4 Quellen

  • Anthony J.F. Griffiths: Introduction to Genetic Analysis. W.H. Freeman and Company, 2005, Seite 350-351.
  • Klug, W. S. Concepts of genetics. 10th edn. Pearson Education, 2012, Seite 552-555

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: