Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bifaszikulärer Block

1 Definition

Der bifaszikuläre Block ist eine Form des Schenkelblocks, bei dem die Erregungsleitung des Herzens in zwei der drei Faszikel distal des His-Bündels gestört ist.

2 Formen

Bei einem bifaszikulären Block können verschiedene Kombinationen aus linksanteriorem Hemiblock (LAH), linksposteriorem Hemiblock (LPH) und Rechtsschenkelblock (RSB) vorliegen:

  • LAH und LPH (distale Form des kompletten Linksschenkelblocks)
  • LAH und RSB (häufigste Form des bifaszikulären Blocks)
  • LPH und RSB (selten)

siehe auch: monofaszikulärer Block, trifaszikulärer Block

3 Pathogenese

Der rechte Tawara-Schenkel verläuft in unmittelbarer Nachbarschaft des linksanterioren Faszikels im anterioren Septum. Dieser Bereich wird in der Regel durch den Ramus interventricularis anterior aus der linken Koronararterie bzw. dessen Rami septales anteriores versorgt. Bei einem hochgradigen Verschluss dieser Gefäße entsteht ein bifaszikulärer Block.

4 Therapie

Beim bifaszikulären Block ist meist keine Therapie erforderlich, wenn die PQ-Zeit normal ist.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Juli 2020 um 07:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

51.420 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: