Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tawara-Schenkel

Englisch: Tawara branch

1 Definition

Die Tawara-Schenkel bilden einen Teil des Erregungsleitungssystems des Herzens. Sie befinden sich zwischen dem His-Bündel und den Purkinje-Fasern, in welche sie münden. Das Erregungsleitungssystem besteht aus glykogenreichen Herzmuskelzellen, durch welche die infolge spontaner Erregungsbildung ausgelösten Aktionspotentiale fortgeleitet werden.

2 Aufteilung und Verlauf

Die Tawara-Schenkel zweigen aus dem His-Bündel ab und werden in einen linken (Crus sinistrum) und einen rechten Schenkel (Crus dextrum) unterteilt. Der rechte Schenkel verläuft zunächst im Ventrikelseptum in Richtung Herzspitze und strahlt dann in das Kammermyokard ein. Ein größerer Strang zieht über die Trabecula septomarginalis und wird auch Moderatorband genannt. Der linke Schenkel teilt sich wiederum in einen vorderen (anterioren), einen mittleren und einen hinteren (posterioren) Faszikel auf.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.09 ø)

54.029 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: