Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bannwarth-Syndrom

nach dem Münchener Neurologen Alfred Bannwarth (1903-1970)
Synonyme: Garin-Bujadoux-Bannwarth-Syndrom, Meningoradikuloneuritis
Englisch: Garin-Bujadoux-Bannwarth syndrome, Bannwarth syndrome

1 Definition

Das Bannwarth-Syndrom ist eine entzündliche Erkrankung der peripheren oder zentralen Nerven, entweder isoliert oder in Kombination. Dieses Krankheitsbild wird im weiteren Sinne als Polyradikulitis gewertet.

2 Symptome

Bei einigen klinischen Manifestationen kommt es außerdem zur lymphozytären Meningitis. Seltener tritt dagegen eine umfangreichere Entzündung des zentralen Nervensystems (ZNS) auf, bei welcher es zu einer Enzephalomyelitis kommen kann.

3 Geschichte

Alfred Bannwarth beschrieb als erster Krankheitsfälle mit hauptsächlich schmerzhaft entzündeten Nerven in der Peripherie und im Gesicht. Viele der dokumentierten Patienten wiesen ebenfalls Gelenkentzündungen auf, die von Alfred Bannwarth als Folge der Entzündungsreaktion im Liquor cerebrospinalis vermutet wurden.

Alfred Bannwarth wurde viele Jahre lang als Entdecker und Erstbeschreiber des Bannwarth-Syndroms angesehen. Vor ihm haben jedoch bereits die französischen Mediziner Garin und Bujadoux ähnliche Krankheitsfälle dokumentiert. Aus diesem Grund wurde das Syndrom später häufig auch als Garin-Boujadoux-Bannwarth-Syndrom erwähnt. Das Syndrom wird heutzutage als symptomatische Manifestation des Stadium II der Lyme-Borreliose anerkannt.

4 Ätiologie

Das Bannwarth-Syndrom entwickelt sich durch eine Infektion mit dem Bakterium Borrelia burgdorferi und zählt deshalb zu den Borreliose- bzw. Lyme-Erkrankungen.

5 Therapie

Da der Erkrankung eine bakterielle Infektion zugrunde liegt, wird das Bannwarth-Syndrom mit hochdosierten Antibiotika Gaben über 14 Tage therapiert. Antibiotika der Wahl sind Ceftriaxon oder Doxycyclin, nachrangig Penicillin.

6 Quellen und Verlinkungen

Tags:

Fachgebiete: Neurologie

Fixed.
#3 vor 4 Tagen von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Hi, danke für den Hinweis. Wir sitzen grad an der Aktualisierung der Borreliose. Du kannst gerne auch selbst korrigieren, mehr Infos dazu erfährst du hier: https://flexikon.doccheck.com/de/Flexikon:Handbuch
#2 vor 4 Tagen von Bijan Fink (Mitarbeiter von DocCheck)
Die Leitlininegerechte Therapie des Stadium 2 der Lyme-Borreliose /Neuroboreliose besteht aktuell aus Ceftriaxon oder Doxycyclin, nachrangig Penicillin. Quelle: S3 Leitlinie Neuroborreliose der DGN, Stand 2018
#1 vor 10 Tagen von Johannes Abert (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

17.333 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: