Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria pudenda externa (Veterinärmedizin)

Synonym: A. pudenda externa

1 Definition

Die Arteria pudenda externa ist eine Arterie der Beckenhöhle und bei allen Haussäugetieren ausgebildet. Ihre kraniale Fortsetzung ist die Arteria epigastrica caudalis superficialis.

2 Anatomie

Die Arteria pudenda externa geht aus dem Truncus pudendoepigastricus hervor. Dieser kurze Gefäßstamm entstammt aus der Arteria profunda femoris. Selten bei der Katze, noch seltener beim Hund, kann die Arteria pudenda externa auch direkt aus der Arteria profunda femoris abgehen.

Im weiteren Verlauf tritt die Arteria pudenda externa durch den Leistenspalt und begleitet hier beim Männchen den Musculus cremaster. In der Regio inguinalis zieht sie zur Oberfläche und dort als Arteria epigastrica caudalis superficialis weiter nach distal.

Bei den männlichen Tieren entlässt das Gefäß einen Ramus scrotalis ventralis, der zum Skrotum zieht, bei den Weibchen ist ein Ramus labialis ventralis im Zwischenschenkelspalt zur Vulva ausgebildet.

Beim Pferd gibt die Arteria pudenda externa noch die Arteria penis cranialis ab, die sich als starkes Gefäß an der arteriellen Versorgung des Penis beteiligt.

2.1 Versorgungsgebiet

Die Arteria profunda femoris ist für die arterielle Versorgung der äußeren Geschlechtsorgane, insbesondere des Skrotums und der Vulva zuständig. Beim Pferd wird zusätzlich noch der Penis mit sauerstoffreichem Blut versorgt.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

54 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: