Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ventrales tegmentales Areal

(Weitergeleitet von Area tegmentalis ventralis)

Synonyme: Area tegmentalis ventralis, VTA, Nucleus tegmentales anteriores
Englisch: ventral tegmental area

1 Definition

Das ventrale tegmentale Areal, kurz VTA, ist ein Bestandteil des mesolimbischen dopaminergen modulatorischen Transmittersystems. Es ist ein Teil der monoaminergen Kerngebiete.

Vom VTA gehen Projektionen zum Nucleus accumbens, zum frontalen Kortex und zu ausgedehnten Arealen des sensomotorischen und assoziativen Kortex aus.

2 Neuroanatomie

Entsprechend der Namensgebung liegt das ventrale tegmentale Areal im Mittelhirn. Es handelt sich um ein umschriebenes Areal, das im Bereich der Nuclei tegmentales anteriores lokalisiert ist. Interindividuell kommt es zu Überlappungen mit Kerngebietsneuronen der Substantia nigra.

3 Funktion

3.1 Physiologie

Das mesolimbische Dopaminsystem, dessen Neurone hauptsächlich im ventralen tegmentalen Areal liegen, ist Bestandteil des endogenen Belohnungssystems. Aktivitäten der Neurone in dieser Region führen zur Aktivierung von Neuronen im Nucleus accumbens und damit zur positiven Verstärkung eines Verhaltens. Auf dieser Weise ist das Areal auch an der Entstehung und Aufrechterhaltung der Sucht beteiligt.

3.2 Vorgänge bei Sucht

Die Suche nach einer süchtig machenden Substanz führt zu erhöhter Aktivität im mesolimbischen System, insbesondere im ventralen tegmentalen Areal und damit zur erhöhten Aktivität im Nucleus accumbens. In der Phase der Euphorie ist diese neuronale Aktivität stark reduziert.

Störungen in diesem Bereich stehen in Zusammenhang mit Psychosen und verschiedenen Formen der Demenz. Eine Zerstörung der Region führt bei Ratten zur Abnahme von Suchtverhalten. Opioide vermögen Neurone des ventralen tegmentalen Areals direkt zu stimulieren, während Ethanol ("Alkohol") und Cannabinoide die Freisetzung von Dopamin im Nucleus accumbens bewirken.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.6 ø)

21.659 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: