Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sensomotorik

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: sensory-motor coupling, sensorimotor function

1 Definition

Als Sensomotorik bezeichnet man das koordinierte Zusammenspiel des sensorischen und motorischen Systems, also von Wahrnehmungen und Bewegungen. Es ermöglicht Lebewesen eine schnelle Bewegungskontrolle, um auf die Herausforderungen ihrer Umwelt adäquat reagieren zu können.

2 Hintergrund

Die Sensomotorik ist zum Beispiel eine wichtige Voraussetzung für die Beherrschung der Sprache. Ohne die akustische Kontrolle über die eigenen Sprachäußerungen ist das Erlernen und Ausführen der notwendigen motorischen Abläufe beim Sprechen nicht bzw. nur eingeschränkt möglich. Taube Personen sind deshalb häufig nicht mehr in der Lage, so akkurat zu sprechen wie Personen mit vollem Gehör.

Tags:

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 13. November 2020 um 16:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

30 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: