Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Area septalis

Synonyme: Septumregion, Septum verum

1 Definition

Die Area septalis ist eine relativ kleine Region im medialen Bereich des Telencephalons, die sowohl aus kortikalen als auch aus subkortikalen Anteilen besteht. Sie enthält verschiedene Kerngebiete, die Nuclei septales.

Von manchen Autoren werden Area septalis und Nuclei septales gleichgesetzt.

2 Anatomie

Die Area septalis wird als Septum verum der Faserplatte des Septum pellucidum gegenübergestellt, das keine Kerngebiete enthält. Sie erstreckt sich in den medialen Hemisphären von unterhalb der vorderen Kommissur bis zur Basis des Gehirns. In der Area septalis enden Axone der Stria olfactoria medialis.

In den Nervenfasern und Neuronen der Area septalis konnten bis zu 35 unterschiedliche Neurotransmitter identifiziert werden. Einer davon ist Vasopressin. Neurone der medialen Septumkerne senden ihre Fasern in den Hippocampus, wo sie die Botenstoffe GABA und Acetylcholin freisetzen.

3 Funktion

Die genaue Funktion der Area septalis wird kontrovers diskutiert. Sie hat wechselseitige Beziehungen zum limbischen System, zum Hypothalamus und zu olfaktorischen Rindenarealen. Nach neuesten Erkenntnissen ist sie an der Gedächtnisbildung beteiligt und hat außerdem eine wichtige Funktion für Emotionen und vegetative Prozesse (z.B. Fiebersenkung).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.86 ø)

9.097 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: