Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Ambler-Klassifikation

''nach dem britischen Molekularbiologen Richard Penry Ambler (1933-2013)
Synonym: Ambler-Schema
Englisch: Ambler classification

1 Definition

Die Ambler-Klassifikation dient der Einteilung der bakteriellen Beta-Laktamasen anhand ihrer Aminosäuresequenz. Es werden vier Klassen von Beta-Laktamasen (A, B, C, D) mit jeweils ähnlicher Aminosäuresequenz unterschieden. Die genotypische Einteilung spiegelt dabei weitestgehend auch strukturelle bzw. funktionelle Eigenschaften der Beta-Laktamasen wieder.

2 Übersicht

Klasse Enzymklasse Vertreter
A Serinprotease CTX-M, SHV, TEM, VEB, GES, KPC
B Metalloprotease VIM, IMP, NDM
C Serinprotease AmpC
D Serinprotease OXA

3 Geschichte

Bei ihrer Einführung 1980 durch R.P. Ambler umfasste die Klassifikation nur die Kategorien A und B, was gleichzeitig einer Einteilung in Serin- und Metalloproteasen entsprach. Die Beschreibung weiterer Serinproteasen erforderte die Einführung der Klassen C (1981) und D (1987) im weiteren Verlauf.

4 Grenzen & Alternativen

Eine Schwäche der Einteilung nach Ambler ist die Tatsache, dass die stark heterogene Gruppe der Metallo-ß-Laktamasen nur durch eine Klasse (B) repräsentiert wird. Dies entspricht nicht der großen genetischen Vielfalt dieser Gruppe. Es gibt daher Forderungen, die Klasse B um weitere Untergruppen zu erweitern.

Alternativ zur genetischen Einteilung können die Beta-Laktamasen auch nach funktionellen Aspekten eingeteilt werden. Die Einteilung nach Bush und Jacoby verwendet hierzu die Kriterien bevorzugtes Substrat und potentielle Inhibition durch Beta-Laktamase-Inhibitoren.

Diese Seite wurde zuletzt am 17. November 2015 um 14:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

5.917 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: