Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Sildenafil

(Weitergeleitet von Viagra)

Handelsnamen: Viagra®, Revatio®

1 Definition

Sildenafil ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer zur Therapie der erektilen Dysfunktion und der pulmonalen Hypertonie.

2 Wirkmechanismus

Als selektiver PDE-5-Inhibitor hemmt Sildenafil den Abbau von cGMP in den glatten Gefäßmuskelzellen. Hierdurch kommt es zu einer Aktivierung der Proteinkinase G, welche dann die Myosin-leichte-Ketten-Kinase (MLCK) phosphoryliert, und dadurch ihre Aktivität reduziert. Außerdem phosphoryliert die Proteinkinase G die Myosin-leichte-Ketten-Phosphatase (MLCP), die dadurch in ihrer Aktivität gesteigert wird. Hierdurch kommt es zu einer Vasodilatation.

Die Wirkung von Sildenafil ist abhängig vom Polymorphismus C825T des GNB3-Gens, das die beta-3-Untereinheit eines G-Proteins kodiert. Bei Patienten mit dem Genotyp TT ist die Wirkung besser als bei Patienten mit CC- oder CT-Genvarianten.

3 Kontraindikationen

Bei einer gleichzeitigen Einnahme von Sildenafil mit nitrathaltigen Arzneimitteln oder auch NO-Donatoren führt die Kombination zu einem Blutdruckabfall, der lebensbedrohlich sein kann.

4 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

61 Wertungen (2.77 ø)

37.438 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: