Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zona reticularis (Nebennierenrinde)

Englisch: reticular zone

1 Definition

Die Zona reticularis ist die innerste Schicht der Nebennierenrinde (Cortex glandulae suprarenalis), die dem Nebennierenmark (Medulla glandulae suprarenalis) aufliegt.

2 Histologie

Für die Zona reticularis sind schmale, netzartig verflochtene Zellstränge typisch. Sie bestehen aus kleinen pigmenthaltigen, azidophilen Epithelzellen, die überwiegend Androgene produzieren. Kennzeichnend dafür sind "ungefärbte" Zellen bei der Hämatoxylin-Eosin-Färbung. Die Aktivität der Nebennierenrinde wird durch das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) und das sympathische Nervensystem gesteuert.

3 Funktion

Die Zona reticularis der Nebennierenrinde produziert Glukokortikoide (u.a. Cortison) und Androgene (u.a. DHEA, DHEA-S und Androstendion).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.2 ø)

11.654 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: