Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wernicke-Areal

(Weitergeleitet von Wernicke-Zentrum)

Synonym: Wernicke-Sprachzentrum, Wernicke-Zentrum, sensorisches Sprachzentrum

1 Definition

Als Wernicke Areal wird ein kortikales Großhirnareal innerhalb des Temporal- und Teilen des Parietallappens bezeichnet, dessen Funktion in der semantischen Verarbeitung der Sprache besteht (sensorisches Sprachzentrum).

2 Lage

Das Wernicke-Areal erstreckt sich vom dorsalen Teil des Gyrus temporalis superior bis über die Gyri angularis et supramarginalis des Parietallappens (Brodmann Areae 22, 39, 40). Es liegt jeweils auf der dominanten Hemisphäre:

  • bei Rechtshändern linkshemisphärisch
  • bei Linkshändern ebenfalls links- oder rechtshemisphärisch

3 Projektionen

Afferente Eingänge erhält das Wernicke Areal als Teil des sekundär auditorischen Cortex hauptsächlich aus der primären Hörrinde (Gyri temporalis transversi/Heschl- Querwindung). Über den Gyrus angularis steht es in enger Beziehung zur sekundären Sehrinde. Reziproke Verbindungen mit den motorischen Spracharealen (Broca-Areal) bestehen über den Fasciculus arcuatus.

4 Funktion

Das Wernicke-Areal dient der semantischen Verarbeitung und Integration von Sprach- und Textinhalten (Sprachverständnis). Durch Interaktion mit sprachmotorischen Cortexarealen ist es verantwortlich für die semantische Ebene der Sprachproduktion im Rahmen willkürlicher sprachlicher Mitteilung, als auch als sprachliche Reaktion auf äußere Reize (Sehen, Hören).

5 Pathologien

Läsionsbedingte Ausfälle des Wernicke-Sprachzentrums äußern sich als Wernicke-Aphasie.

siehe auch: Sprache

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.78 ø)

85.274 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: