Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vericiguat

Synonym: BAY1021189, sGC-Stimulator

1 Definition

Vericiguat ist ein experimenteller Wirkstoff zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF).

2 Chemie

Die Summenformel von Vericiguat ist C19H16F2N8O2.

3 Wirkmechanismus

Vericiguat stimuliert die Guanylatzyklase. Die lösliche Guanylatzyklase (sGC) ist ein Enzym, das insbesondere im Endothel des kardiopulmonalen Systems vorkommt. Bei Aktivierung durch das Substrat Stickstoffmonoxid (NO) wandelt das Enzym GTP zu cGMP um. Dies führt zu einem Absinken der intrazellulären Kalziumkonzentration und damit zu einer Vasodilatation. Als weitere Wirkungen werden antiproliferative, antifibrotische und antiinflammatorische Effekte diskutiert.

4 Zulassung

Vericiguat wird zur Zeit (2020) in Phase-III-Studien untersucht. Bayer beantragte im Juni 2020 die europäische Zulassung bei der EMA.

Fachgebiete: Arzneimittel

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Juni 2020 um 10:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

504 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: