Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena umbilicalis

(Weitergeleitet von Umbilikalvene)

Synonyme: Nabelvene, Umbilikalvene

1 Definition

Die Vena umbilicalis ist ein erst paarig angelegtes Gefäß (Vv. umbilicales dextra et sinistra) des fetalen Kreislaufs, das gemeinsam mit den gleichnamigen Arterien (Aa. umbilicales) ab dem 18. Tag der Embryogenese als erstes Gefäß des menschlichen Körpers angelegt wird.

2 Anatomie

Die Vv. umbilicales bilden die Fortsetzung der Nabelschnurvene (Vena umbilicalis impar) und leiten das maternale arterielle Blut über den Ductus venosus hepatis (Ductus venosus Arantii) und die Vena portae zur Vena cava inferior. Das Gefäß ist nur für kurze Zeit paarig angelegt. Die rechte Nabelvene degeneriert rasch, sodass die Vena umbilicalis sinistra als unpaares Gefäß die Funktion alleine übernimmt.

Postnatal degeneriert ebenfalls die Vena umbilicalis sinistra, wobei das Rudiment der obliterierten Vene als Ligamentum teres hepatis erhalten bleibt.

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (2.29 ø)

37.364 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: