Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trichomonadidae

von altgriechisch: θρίξ ("thrích") - Haar; μονάς ("monas") - Einheit, Einzelwesen

1 Definition

Als Trichomonadidae bezeichnet man eine Familie der Parabasala.

2 Taxonomie

3 Erreger

Vertreter der Familie der Trichomonadidae haben 3 bis 5 Vordergeißeln sowie eine mit einer undulierenden Membran assoziierte Schleppgeile und einen Achsenstab. Die einzelnen Gattungen werden anhand der Zahl der Vordergeißeln unterschieden.

Von besonderer medizinischer Bedeutung sind die Gattungen Tritrichomonas (3 Vordergeißeln) und Trichomonas (4 Vordergeißeln).

4 Erkrankung

Trichomonas vaginalis ist Erreger der Trichomonadenkolpitis bei der Frau, einer häufigen Geschlechtskrankheit. Die Infektion beim Mann verläuft häufig symptomlos.

In der Veterinärmedizin sind Trichomonadidae Auslöser der bovinen Tritrichomonose (Trichomonadenseuche, verursacht durch Tritrichomonas foetus). Eine Infektion des Genitaltraktes führt v.a. zu Frühabort, Pyometra und Fruchtbarkeitsstörungen bei weiblichen Rindern.

5 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: