Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Transphenoidale Hypophysektomie

1 Definition

Die transphenoidale Hypophysektomie ist ein operatives Verfahren zur Entfernung eines Hypophysenadenoms, bei dem der Zugang zur Hypophyse transnasal durch das Keilbein (Os sphenoidale) erfolgt.

2 Indikation

Nach vollständiger Entfernung der Hypophyse kommt es zu einem Panhypopituitarismus, bei teilweiser Entfernung kann die Hormonfunktion in unterschiedlichem Ausmaß beeinträchtigt sein. Prolaktinome sind die einzigen Hypophysenadenome, die primär medikamentös behandelt werden.

3 Risiken

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Dezember 2017 um 00:14 Uhr bearbeitet.

Stimmt, danke für den Hinweis :) Schöne Feiertage!
#2 am 24.12.2017 von Stud. med. Jlian van Krimpen (Student/in der Humanmedizin)
Gast
Müsste das nicht eher "transsphenoidal" heißen?
#1 am 24.12.2017 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

876 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: