Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Thyreotropinrezeptor

Der Thyreotropinrezeptor (TSH-Rezeptor) ist ein G-Protein-gekoppelter Rezeptor der Schilddrüse.

1 Physiologie

Der heptahelikale Rezeptor wird im Kontext des thyreotropen Regelkreises durch TSH aktiviert, in der Folge stimuliert er die T4- und T3-Sekretion, in geringerem Ausmaß auch Wachstum und Differenzierung der Schilddrüse.

Jeder Thyreozyt trägt an seiner basolateralen Membran etwa 1000 TSH-Rezeptoren. Durch die Bindung von Thyreotropin werden zwei Signaltransduktionssysteme aktiviert (cyclo-AMP und PIP2/Calcium).

Der TSH Rezeptor ist auf Chromosom 14 kodiert. Das Produkt ist ein einkettiges Glykoprotein aus 764 Aminosäuren.

2 Pathophysiologie

Die häufigste Erkrankung, die den TSH-Rezeptor betrifft, ist der Morbus Basedow. Dabei wird der Rezeptor durch TSH-Rezeptorautoantikörper (TRAK) außerhalb des Regelkreises stimuliert, so dass eine Hyperthyreose resultiert. In seltenen Fällen werden auch inhibierende TRAK gebildet.

Andere Erkrankungen sind angeborene Mutationen des TSH-Rezeptors, die meist inaktivierend sind und in der Folge zu Hypothyreosen führen.

Aktivierende Mutationen des TSH-Rezeptors sind in der Regel erworben. Sie liegen z. B. der Entwicklung autonomer Adenome der Schilddrüse zugrunde.

3 Literatur

D. S. Cooper, F. S. Greenspan und P. W. Ladenson: "The Thyroid Gland". In: D. G. Gardner und D. Shoback: "Greenspan‘s Basic & Clinical Endocrinology", McGraw-Hill, New York, 8. Auflage 2007

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Mai 2009 um 07:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (4 ø)

19.672 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: