Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Thiolat

Synonyme: Mercaptid, Thioalkoholat
Englisch: thiolate, thioalcoholate

1 Definition

Thiolate sind Salze, die aus schwefelhaltigen Thiolatanionen und Metallkationen bestehen.

2 Chemie

Die allgemeine Formel der Thiolate lautet:

(RS)nMe
mit:

Thiolate sind stark basische Feststoffe, die eine hygroskopische Wirkung besitzen, d.h. sie entziehen der Umgebung Feuchtigkeit. Sie sind jedoch gegen Wasser beständiger als die Alkoholate. Thiolate, die Schwermetalle beinhalten, sind nur schwer wasserlöslich.

3 Darstellung

Thiolate entstehen durch Reaktion von Thiolen mit Alkalimetallen. Dabei wird die Thiolgruppe deprotoniert.

4 Vertreter

Typische Vertreter der Thiolate sind:

5 Verwendung

Thiolate werden für die Synthese von Thioethern (z.B. Sulfide) verwendet. In einer nukleophilen Substitution wird dabei ein Halogenalkan mit einem Thiolat umgesetzt.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Februar 2020 um 20:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

132 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: