Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paracortex

(Weitergeleitet von T-Zone (Histologie))

Synonyme: T-Zell-Zone, T-Region, parakortikale Zone, parafollikuläre Zone, Parakortex

1 Definition

Unter dem Paracortex versteht man die T-Zell-Zone innerhalb eines Lymphknotens, die zwischen der B-Zell-Zone und dem Lymphknotenmark (Medulla) liegt.

2 Funktion

Der Paracortex befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den Lymphfollikeln der B-Zone. Daher nennt man ihn auch parafollikuläre Zone. Seine mikroskopische Abgrenzung kann jedoch schwierig sein. Wichtige Merkmale sind:

B-Lymphozyten sind im Paracortex selten. Sie durchqueren die Zone nach dem Austritt aus den HEV schnell, um sich in den Lymphfollikeln zu sammeln. Manchmal kommt es jedoch schon in der T-Zell-Zone zu einer Aktivierung der B-Lymphozyten durch T-Helferzellen. In der Folge entwickelt sich der B-Lymphozyt, gemäß des Ablaufs der humoralen Immunantwort, zu einer Plasmazelle und bildet Antikörper. Das so entstehende Zentrum wird "Primärfokus" genannt und stirbt meist nach wenigen Tagen ab. Einige B-Lymphozyten des Primärfokus wandern in den Lymphfollikel ein, dann bildet sich ein Sekundärfollikel.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

3.370 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: