Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Streptolysin O

(Weitergeleitet von Streptolysin)

Synonym: SLO
Englisch: streptolysin

1 Definition

Streptolysin O, kurz SLO, ist ein Protein aus der Gruppe der Zytolysine, das in der Zellwand des Bakteriums Streptococcus pyogenes vorkommt. Es besitzt eine hohe hämolytische Aktivität.

2 Hintergrund

Streptolysin O ist ein Exotoxin, das im Rahmen einer Infektion freigesetzt wird, um Wirtszellen (Erythrozyten) zu zerstören und damit ihre Bestandteile (z.B. Eisen) für das Wachstum der Erreger zu erschließen. Die Zytolyse erfolgt durch Porenbildung in der Zellmembran. Sie führt dazu, dass das Zellmilieu nicht mehr aufrecht erhalten werden kann - die Zelle "läuft aus". Nach einer Infektion bildet der infizierte Wirtsorganismus Antikörper gegen Streptolysin O, die man Antistreptolysin O nennt. Den betreffenden Antikörper-Titer bezeichnet man als Antistreptolysintiter.

3 Klinik

Streptolysin O spielt eine wichtige pathogenetische Rolle bei der Entstehung des Erysipels.

Tags:

Fachgebiete: Bakteriologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.83 ø)

13.097 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: