Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Disse'scher Raum

(Weitergeleitet von Spatium perisinusoideum)

nach Joseph Disse (1852-1912), deutscher Anatom und Histologe
Synonyme: perisinusoidaler Raum, Spatium perisinusoideum, Disse-Raum
Englisch: perisinusoidal space, space of Disse

1 Definition

Der Disse'sche Raum ist ein Spaltraum zwischen den Hepatozyten und den Endothelzellen der Lebersinusoide.

2 Histologie

Den Disse'sche Raum durchziehen zahlreiche, miteinander vernetzte retikuläre Fasern. Zwischen ihnen strömt das aus den Sinusoiden austretende Blutplasma, so dass hier der eigentliche Stoffaustausch zwischen Blut und Hepatozyten stattfindet. Das diskontinuierliche Endothel besitzt keine Basalmembran und weist interzelluläre Öffnungen und intrazelluläre Poren auf. Die dem Disse-Raum zugewandte basolaterale Oberfläche der Hepatozyten ist unregelmäßig mit Mikrovilli besetzt.

Im Disse'schen Raum finden sich ebenfalls spezialisierte Zellen, namentlich Vitamin-A-speichernde Ito-Zellen und spezialisierte Lymphozyten, die Pit-Zellen. Des Weiteren ragen die Fortsätze residenter Makrophagen, der sogenannten Kupffer-Zellen, in den Disse'schen Raum.

3 Klinik

Der onkotische Druck in den Lebersinusoiden und im Disse'schen Raum ist nahezu gleich. Die Lymphproduktion der Leber ist daher maßgeblich vom Druck in den Lebersinusoiden abhängig. Jede Erhöhung des sinusoidalen Drucks vermehrt entsprechend die Lymphproduktion. Bei portaler Hypertension wird die Transportkapazität der Lymphgefäße daher schnell überschritten - dann tritt Lymphe in die Bauchhöhle aus und es entwickelt sich ein Aszites.

Fachgebiete: Histologie

Diese Seite wurde zuletzt am 31. März 2021 um 14:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

27 Wertungen (3.52 ø)

73.613 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: